WARUM?

Eine theatrale Suche
von Das PACK Theater der Klassen 8

„Ja, das ist genau das, was passiert, wenn Erwachsene phantasiebegabte, energiegeladene junge Menschen in einen Raum setzen, um sie zum NACHDENKEN zu bringen …“ 
Das PACK


Wie geht Nachdenken?

Wir glauben, dass die Gedanken wandern und dadurch, dass sie in Bewegung sind, plötzlich neue dazu kommen und so ein ganzes Gedankennetz entsteht.

Das ist auch eine Chaoserfahrung. Aber hin und wieder taucht etwas auf, das total Sinn macht: Ein Puzzleteil, das passt. Klick. Wieder was hinzugefügt.

Also haben wir ein Theaterstück als Suchaktion erfunden. Eine Suche nach dem „Heiligen Marshmallow“. Unterwegs werden Puzzleteile eingesammelt: Durch Bewegung, durch Spiel, durchs Zuhören, durchs Selbsterfahren, durch Teambildung, durchs Beobachten.

Unser Stück heißt WARUM?, weil diese Frage in der Schule generell eher selten beantwortet wird.

Warum muss ich das lernen?
Warum ist die Stunde 45 Minuten lang?
Warum mischen wir nicht Physik mit Theater?
Warum bekomme ich diese Note?
Warum geht es mir gerade schlecht?
Warum bin ich gerade glücklich
Warum hört niemand zu?
Warum …

Zeit und Raum fürs Denken, das wäre schön.

Der NACHDENKRAUM
Die AES hatte mal einen Raum im „Angebot“, in den Schüler:innen, die sich im Unterricht „auffällig“ verhielten, geschickt wurden, „weil du dich auf die Suche machen sollstest. Auf die Suche nach Antworten. Aber wie kannst du eine Antwort finden, wenn du die Frage gar nicht verstehst – Wenn das WARUM, wegen dem du in diesem Raum bist, dir komplett unverständlich ist?“

So einen Raum wollen wir nicht. Wir glauben, dass dieser Raum nicht der Ort ist, an dem schöne Gedankenpaläste entstehen können, sondern ein Raum ist, der stigmatisiert und ausgrenzt.

Wir wünschen uns einen anderen NACHDENKRAUM – einen mit Stille, mit Material, mit Kooperationsmöglichkeiten. „Dann könntest du danach suchen. Nach der Frage aller Fragen, dem Grund aller Gründe, dem Stein der Weisen!!! Dem HEILIGEN MARSHMALLOW … ."


Spielelemente
Kleine Gruppen von 10 Personen werden per QR-Codes über das Schulgelände geführt.

Durch die QR-Codes öffnen sich Videos, Audios, Texte, Spiel-Aufträge, Hinweise zu neuen Orten.
Vieles davon ist im Online-Unterricht entstanden, die gemeinsame analoge Probenzeit war extrem kurz.

An vier Stellen spielen wir live kleine Spielszenen und beteiligen dabei die Zuschauenden.

Spielleitung: Andrea Fischer
www.aesthetx.de